Cover Foto

Piratenpartei - News

piratenpartei_news@social.piratenpartei.koeln

Angeln ist überall – Ölsuche im Norden stoppen!

Piraten im Landtag SH
 
Angeln ist überall – Ölsuche im Norden stoppen!

Das Energiewendeministerium hat heute die der Firma Central Anglia (CA) erteilte Erlaubnis zur Ölsuche in Angeln widerrufen und weitere Anträge für die Felder “Eckernförde”, “Waabs” und “Leezen” ausgesetzt. Dazu der Abgeordnete der PIRATEN, Dr. Patrick Breyer:

“Dieser überfällige Schritt ist ein großer Erfolg für den zivilgesellschaftlichen und politischen Widerstand gegen riskante Bohrpläne im Land. Doch Umweltminister Robert Habeck handelt nur halbherzig:

Warum werden nicht auch die weiteren Anträge der CA für die Felder Leezen, Waabs und Eckernförde abgelehnt?

Warum werden die neuen Bohrpläne der DEA im Wattenmeer nicht gestoppt, sondern verschleppt?

Und warum blockieren SPD, Grüne und SSW eine Offenlegung der Antragsunterlagen und ein Fracking-Verbot für Schleswig-Holstein?

Bei der Erdölförderung in Schleswig-Holstein hat es schon 100 gemeldete Unfälle gegeben; die Altlasten sind bis heute ungeklärt. Wenn der grüne Umweltminister Habeck trotzdem von ‘vergleichsweise umweltverträglichen Formen der Erdölförderung’ spricht und die grüne Finanzministerin Heinold weiter mitverdienen will, ist das unverantwortlich für Umwelt und Wasser.”

Hintergrund: Der DEA ist die Ölförderung im Wattenmeer und in Schwedeneck bereits genehmigt worden. Weitere Lizenzanträge liegen vor. Die PIRATEN enthüllten erst vor wenigen Wochen, dass über das gesamte Land ehemalige Bohrschlammgruben verstreut sind. Auch nach Jahren kann eine Gefahr für unser Wasser nicht ausgeschlossen werden.

Laufende Lizenzanträge

Der Beitrag Angeln ist überall – Ölsuche im Norden stoppen! erschien zuerst auf Piraten im Landtag SH.
 Schleswig-Holstein  Piratenfraktion  Piraten  Patrick Breyer  Ölförderung  DEA  Pressemitteilungen  Allgemein  Umweltminister