Cover Foto

Piratenpartei - News

piratenpartei_news@social.piratenpartei.koeln

Sofortmaßnahmen für bezahlbaren studentischen Wohnraum ergreifen!

Piraten im Landtag SH
 
Sofortmaßnahmen für bezahlbaren studentischen Wohnraum ergreifen!

Nach einer aktuellen Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft kostet studentischer Wohnraum in Kiel heute 16,5% mehr als im Jahr 2010. Der Hochschulpolitische Sprecher der Piratenfraktion Uli König fordert Sofortmaßnahmen des Landes gegen diesen rasanten Mietanstieg:

“Fast nirgendwo ist die Mietbelastung für 1-Personen-Haushalte so hoch wie im Norden[1] – jetzt muss das Land endlich aufwachen! Mit Erschließung neuen Wohnraums kommt man gegen solche Preissteigerungen offensichtlich nicht an.

Als Sofortmaßnahme müssen deshalb Kappungsgrenzen und eine Mietpreisbremse für die Universitätsstädte Kiel, Lübeck und Flensburg eingeführt werden, um maßlose Mietsteigerungen zu stoppen. Dies fordern wir PIRATEN seit Jahren.

Außerdem muss gegen Zweckentfremdung, Leerstand oder Verfall bezahlbaren Wohnraums vorgegangen werden. Unser entsprechender Gesetzentwurf liegt seit über zwei Jahren vor, wird von SPD, Grünen und SSW aber leider bis heute blockiert.”

[1] Mietbelastungsquote: www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/EinkommenKonsumLebensbedingungen/Wohnen/Tabellen/Mietbelastungsquote.html

Bild: Andrea Damm / pixelio.de
Der Beitrag Sofortmaßnahmen für bezahlbaren studentischen Wohnraum ergreifen! erschien zuerst auf Piraten im Landtag SH.
 Pressemitteilungen  Mietpreisbremse  Mietsteigerungen  Uli König  Wohnraum