Cover Foto

Piratenpartei - News

piratenpartei_news@social.piratenpartei.koeln

Zum Telekomnetzausfall: “Handeln, bevor Schlimmeres passiert”

Piraten im Landtag SH
 
Zum Telekomnetzausfall: “Handeln, bevor Schlimmeres passiert”

Der Datenschutzexperte der Piratenfraktion, Uli König, zu dem Hackerangriff auf Telekom-Router, durch den viele Bürger zeitweise keinen Zugang zu TV, Internet und Telefon hatten.

“Die Betreiber der Telefon- und Internetinfrastruktur sparen zunehmend an der Qualität. Während die Festnetz-Telefonie zu Zeiten von Analog- und ISDN-Netz noch als solide und zuverlässig galt, häufen sich seit der Umstellung auf ‘Voice over IP’ die Ausfälle. Hier nur ein kleiner Auszug:

Fatales Sicherheitsleck bei Kabel Deutschland/Vodafone bedrohte 23.12.2015 Millionen Kabel-Kunden
09.03.2016, Vodafone: Probleme mit Basisstationen sorgen für bundesweite Netzstörung
05.04.2016, Vodafone: überregionaler Netzausfall
11.06.2016, Telekom: SIM-Karten-Datenbank legt Mobilfunknetz lahm
02.07.2016, Störungen im Kabel-Deutschland-Netz
21.07.2016, Telekom: DSL-Geschäftskunden-Anschlüsse gestört
11.11.2016, Unitymedia: Telefonie-Störung bei Fritzboxen
28.11.2016, Telekom: bundesweit Internet und Telefon

Wir PIRATEN fordern, dass die Verbraucherrechte gestärkt werden: Wenn die Kunden für jeden Monat Geld zurückbekommen, in denen ihnen Telefon und Internet nur eingeschränkt zur Verfügung stehen, würde sich die Qualität schnell verbessern. Wir müssen die Anbieter in die Pflicht nehmen, eine zuverlässige Dienstleistung anzubieten, denn: In vielen Fällen ist es vielleicht nur ärgerlich, wenn das Telefon nicht funktioniert. Geht es jedoch um Leib und Leben, ist es nicht hinnehmbar, wenn der Notruf nicht erreichbar ist.

Die Ausrede der Anbieter, man könne ja das Mobiltelefon nutzen, lasse ich nicht gelten. Gerade bei Notrufen geht es oft um Sekunden. Nicht immer ist ein Mobiltelefon greifbar, der Akku gerade leer oder die Bedienung nicht möglich, weil die Lesebrille nicht da ist.

Auch Hausnotrufe sind auf das Festnetz angewiesen. Hier verlassen sich Menschen darauf, dass sie Hilfe bekommen, wenn sie den Knopf drücken. An Tankstellen können Kunden nicht mit Karte zahlen, weil das Kartenterminal per Telefon oder Internet funktioniert. Wehe dem, der noch dringend von A nach B muss und kein Bargeld dabei hat.

Wir PIRATEN wollen die Anbieter in die Pflicht nehmen, bevor etwas Schlimmes passiert. Einen entsprechenden Antrag prüfen wir gerade.”

Der Beitrag Zum Telekomnetzausfall: “Handeln, bevor Schlimmeres passiert” erschien zuerst auf Piraten im Landtag SH.
 Uli König  Schleswig-Holstein  Piratenfraktion  Piraten  Netzausfall  Pressemitteilungen  Allgemein