cover photo

Piratenpartei - News

piratenpartei_news@social.piratenpartei.koeln

 from Diaspora
Piratenpartei BonnPiratenpartei Bonn wrote the following post Sat, 30 Mar 2019 13:39:15 +0100

#Artikel13. Was jetzt? – Patrick Breyer trifft Jonathan Babelotzky


Die PIRATEN laden zu einer Diskussion zum Thema “#Artikel13. Was jetzt?” ein.

Wann: 4. April 2019, um 19 Uhr
Wo: MIGRApolis-Haus, Brüdergasse 20, 53111 Bonn

Voraussichtlich am 9. April stimmen die EU-Mitgliedsstaaten abschließend über die EU-Urheberrechtsreform ab, mit der Uploadfilter eingeführt werden sollen – Proteste sind bereits angekündigt. Am 8. April wird das Europäische Parlament über die Einführung von Uploadfiltern zur Verhinderung “terroristischer Inhalte” abstimmen.

Im Vorfeld dieser Entscheidungen werden Dr. Patrick Breyer, Spitzenkandidat der Piratenpartei Deutschland für die Europawahl, und Jonathan Babelotzky, Bundesthemenbeauftragter der PIRATEN für Urheberrecht über die Hintergründe, die nächsten Schritte und Handlungsoptionen sprechen: Muss Deutschland die EU-Urheberrechtsrichtlinie im Fall ihrer Annahme umsetzen und Uploadfilter einführen? Kann man dagegen klagen? Wie lässt sich eine solche Abstimmung gegen den Willen und das Interesse der Bürger in Zukunft verhindern? Ist der nächste Uploadfilter für “terroristische Inhalte” (TERREG) noch zu stoppen?

Eine Voranmeldung ist nicht nötig, der Eintritt ist frei, und die PIRATEN freuen sich auf interessierte Gäste. Die Veranstaltung wird aufgezeichnet.

#SaveYourInternet #SaveTheInternet #Bonn #Artikel11 #Artikel13 #PIRATEN @Piratenpartei Deutschland #EU
Image/photo
 from Diaspora
die Aufzeichnung ist online:


#Artikel13 Was jetzt?
by Piratenpartei on YouTube
 from Diaspora
"Gesetzgebung ist ein Wettbewerb" "Wer seine Interessen nicht vorbringt ist nicht existent!" Demokratie ist jetzt nicht so sein Ding, oder? Wo ist der Verfassungsschutz, wenn man ihn braucht? DAS IST SEINE VERFICKTE AUFGABE AUCH DIEJENIGEN ZU VERTRETEN, DIE KEINE LOBBY HABEN!
 from Diaspora
so sehen Lobbyisten die Welt: "Demokratie ist, die Typen die von den Trotteln gewählt wurden gleich für die eigenen Interessen einsetzen: wer Einfluss hat, würde unwirtschaftlich handeln, wenn er ihn nicht nutzen würde".
 from Diaspora
es sind nahezu alle größeren Verlage, die das gut finden: die "Leitmedien", die hier Meinung bilden, und nach denen sich auch die kleineren Blätter meist ausrichten.

denen möglichst keinen Euro zukommen zu lassen versuche ich schon länger: schließlich macht Geld NOCH einflussreicher ^^ Aber der Hauptfaktor ihres Einflusses ist wohl der auf die "öffentlche" Meinung, ihr Gejsammer und Polemiken über Urheberrecht, wie wichtig das sei (derweil sie ihre Schreibsklaven in dem Punkt großteils eh "entrechtet" haben): bei Geschäftsinteressen schreiben die meisten dasselbe, und der Schreibsklave der sich dazu kritisch äußern würde, würde wohl nicht deren Interessen vertreten.

Und man selber soll die auch noch gegen Konkurrenz aus Russland oder andere verteidigen ? das hätten die wohl gerne.
 from Diaspora
Anonymous GermanyAnonymous Germany wrote the following post Sun, 10 Mar 2019 12:41:32 +0100
Wichtig: Internationale Auftakt-Demonstration in Nürnberg gegen #Artikel11 & #Artikel13Facebook Event: https://www.facebook.com/events/2748943875146243/

Aufruf PDF: https://docdro.id/iw6aTPd (bitte lesen!)

#SaveYourInternet
Image/photo
 from Diaspora